You are currently viewing Chancengleichheit für alle Kinder

Chancengleichheit für alle Kinder

Wir wünschen uns ein warmes Essen ?️ für jedes Kind. Helfen ❤️ Sie mit!

Die soziale Herkunft entscheidet meist maßgeblich über die schulische Laufbahn eines Kindes. Finanzielle Aspekte spielen dabei genauso eine Rolle wie das Bildungsniveau der Eltern oder der ethnische Hintergrund. Neben konkreten Hilfen für Schüler:innen unterstützt und fördert der GEB auch Informations- und Beratungsangebote für Eltern zur Schulwahl.

Kindergartenplätze oder Vorbereitungsklassen sind essenziell für die sprachliche Entwicklung und müssen für alle Kinder verfügbar sein. 

Grundvoraussetzung für eine gute schulische Entwicklung sind geregelte Tagesabläufe und Mahlzeiten – müde und mit Hunger lässt sich schlecht lernen. Der GEB engagiert sich für Frühstücks- und Pausenbrotaktionen und das Angebot von warmen Mittagessen an Schulen mit besonderem Bedarf.

Weiterhin muss sichergestellt sein, dass keine Zusatzkosten für Lernmittel entstehen und niederschwellige Angebote zur Unterstützung finanziell bedürftiger Familien verfügbar und bekannt sind, z.B. für Nachhilfe, Internetzugang oder Klassenfahrten.

Der Ausbau von Ganztagsschulen leistet einen ganz erheblichen Beitrag zur Chancengleichheit. Aber auch nur dann, wenn professionelle Sport-, Musik- oder Kulturangebote das Schulprogramm ohne zusätzliche Kosten ergänzen. Zusätzliche Angebote an Regelschulen in Form von AG’s sind stark rückläufig – es gibt immer weniger Eltern die ausreichend Zeit für ehrenamtliches Engagement haben. Dieser Entwicklung muss durch Aufstockung von Stundenkontingenten oder Kooperationen mit z.B. Musikschulen oder Sportvereinen begegnet werden.

Schreibe einen Kommentar